Praemium SDO

Aktuelles

Image

Strategien, wenn die Wirtschaft schwächelt

Die Konjunktur in Deutschland schwächt sich 2019 immer weiter ab; dies ist leider die schlechte Nachricht der Wirtschaftsökonomen – und dabei bleibt es nicht. Auch für 2020 ist lediglich von einer leichten Erholung die Rede. Da dabei vorwiegend globalpolitische Ursachen eine Rolle spielen, muss sich das Exportland Deutschland auf schwere Zeiten einrichten. Aber mit der richtigen Strategie bei der Kostenoptimierung gerade auch im Bereich der Sach- und Dienstleistungskosten lassen sich auch konjunkturell schlechtere Zeiten besser überstehen.

Image

Optimale Voraussetzungen für Ausschreibungen

Geschäfte und Banken mit einem dichten Filialnetz oder Unternehmen mit unterschiedlichen Standorten sind von den Flächen her eine besondere Herausforderung bei der Ausschreibung und Kalkulation für die Gebäudereinigung. Die Experten von praemium prüfen alle aktuellen Kosten in diesem Bereich und helfen dabei, Einsparmöglichkeiten zu finden.

Image

Beschaffung von Strom- und Erdgastranchen

Strom und Erdgas werden an der Börse gehandelt. Unternehmen aus stromintensiven Branchen kaufen dort über Händler ihren benötigten Strom ein. Allerdings obliegen die Preise börsenbedingt starken Schwankungen. Um das Risiko zu minimieren und trotzdem noch einen Spareffekt zu erzielen, erfolgt der Einkauf in Tranchen, welche an die aktuelle Preisentwicklung gekoppelt sind. Christian Herres, Geschäftsführer von praemium, spricht darüber,  wie wichtig es dabei ist, mit den passenden Preisformeln zu agieren, und warum der Energieeinkauf über Tranchen auch für andere Branchen und Einrichtungen eine Option sein kann.

Image

Mobilitätskonzept: Jobfahrrad

Viele Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern einen Firmenwagen zur Verfügung, welchen sie auch privat nutzen können. Für die private Nutzung ist zwar ein geldwerter Vorteil zu versteuern, dennoch ist der Firmenwagen für viele Mitarbeiter eine attraktive Option, die häufig auch im Zuge eines Gehaltsumwandlungsmodells von den Unternehmen angeboten wird. Der Arbeitgeber erreicht dadurch eine erhöhte Wertschätzug und Bindung des Mitarbeiters an das Unternehmen, der Mitarbeiter schätzt seinen Firmenwagen mit einem Rundum-Sorglos-Paket zu dem häufig auch die Nutzung von Tankkarten gehört.

Image

Röntgensystem-Hersteller YXLON lässt seine Telekommunikationsverträge durchleuchten

Der Röntgen- und CT-Spezialist YXLON aus Hamburg ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und unterhält inzwischen mehrere Standorte in Deutschland. Deswegen beauftragte er die praemium Beratergruppe, das Einsparpotenzial im Bereich der Telekommunikation zu ermitteln. Nach einer ersten Potenzialanalyse wurde das Projekt nach fünf Monaten mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. Dank der Experten von praemium konnte YXLON hohe Einsparungen erzielen und im Zuge der Konsolidierung neue, bedarfsgerechte Anbieterverträge abschließen.

Image

Schwesternverband freut sich über deutliche Einsparungen

Der Schwesternverband ist ein sozialwirtschaftliches Unternehmen, das in über 60 Einrichtungen deutschlandweit pflegebedürftige Menschen betreut und fördert. Für die standortübergreifende Optimierung seiner Druck- und Kopierkosten beauftragte der Verband die Experten von praemium. Mit einem außerordentlich guten Sparergebnis waren beide Partner nach Projektabschluss sehr zufrieden.

Image

Verdeckte Einsparpotenziale im Krankenhaus

Sachmittel, Dienstleistungen und Baukosten sind wie Eisberge im Kostenbudget eines Krankenhauses. Suchen die Verantwortlichen nach Einsparmöglichkeiten, kratzen Sie oftmals nur an der Oberfläche. Die wahren Optimierungspotenziale bleiben im Ver- borgenen. Christina Fleck-Heimbach, Mitglied der Geschäftsführung von praemium, erläutert, wie diese ausgeschöpft werden können.

Image

Auf die Verpackung kommt es an

Kartonagen, Holzverpackungen, Paletten, Folien und Kunststoffbehälter sind wahre Alleskönner. Je nach Unternehmensbereich sind sie unter anderem Werbeträger, Schutzhülle und/oder einfach nur Transporthilfe, um ein Produkt sicher und unbeschadet zum Kunden liefern zu können. Aber sie gehören auch zu den größten Kostentreibern im Unternehmen. Sollen die Ausgaben nachhaltig und ohne Qualitätseinbußen reduziert werden, reicht der Blick auf den Preis allein nicht aus.

Image

Berufsgenossenschaftsbeiträge: Einmal durchchecken, bitte!

Seit dem 1. Januar 2019 gelten für die Berufsgenossenschaften „Rohstoffe und chemische Industrie“, „Holz und Metall“, „Nahrungsmittel und Gastgewerbe“ sowie „Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege“ neue Gefahrtarife. Damit haben sich auf Grundlage von Neuveranlagungen für viele Unternehmen auch die Beiträge geändert. Hier lohnt ein zweiter Blick, denn nicht immer liegen die Berufsgenossenschaften mit der Einstufung und Beitragsberechnung richtig.

Image

Fuhrparkprojekt bei der Grillo-Werke AG, Duisburg

Fährt der Dienstwagen vom Hof, geht das Unternehmen ins Risiko: Die Halterhaftung birgt erhebliche persönliche Risiken für Geschäftsführer und Fuhrparkmanager. Über Unterweisungen, Regularien und eine rechtssichere Dokumentation lassen sich diese minimieren. Allerdings ist für eine gerichtsfeste Dienstwagenordnung angesichts vieler rechtlicher Fallstricke viel Expertenwissen erforderlich. Die Grillo-Werke setzten daher auf Unterstützung von praemium.

Image

Deutliche Preissteigerungen bei den Transportkosten

Der Bedarf an Logistikleistungen bei Unternehmen ist derzeit so hoch wie noch nie: Laut einer Prognose des Bundesamts für Güterverkehr steigt auch 2019 und 2020 das Aufkommen beim Straßengüterverkehr um 2,3 Prozent bzw. 2,1 Prozent1. Ein Umstand, von dem die Transportlogistikbranche in den letzten Jahren stark profitieren und höhere Kosten schnell und einfach an ihre Kunden weitergeben konnte. Auch 2019 ist mit einer Preissteigerung zu rechnen, da eine weiterhin hohe Nachfrage und neue Mautsätze für wenig Entspannung sorgen. Damit Unternehmen in diesem Bereich Kosten sparen können, hilft es oftmals die eigenen Logistikprozesse zu analysieren und anzupassen.

Image

Sparen bei Druck- und Kopierkosten TCO's im Blick

Kopierer und Drucker müssen in Unternehmen funktionieren – und das so effizient wie möglich. Dabei gilt es nicht nur zu schauen, welche Anschaffungen sinnvoll sind, sondern auch, wie die betreffenden Prozesse optimiert und gegebenenfalls durch innovative Lösungen unterstützt werden können. Bei der Optimierung der Druck- und Kopierkosten stehen deshalb nicht nur Anschaffungs- oder Leasingpreise im Fokus, sondern die Total Costs of Ownership inkl. Ausgaben für Betrieb, Service, Wartung sowie Toner- und Energieverbrauch.

Anschrift

praemium Sach- und Dienstleistungskostenoptimierung GmbH
Wilhelmshöhe 6
47058 Duisburg
Deutschland

E-Mail: info(at)praemium-sdo.de
Telefon: +49 (0)203 / 713 764 - 0

Sofort-Kontakt

Folgen Sie uns

doelle weiss

praemium Sach- und Dienstleistungskostenoptimierung GmbH
Wilhelmshöhe 6
47058 Duisburg
Deutschland

E-Mail: info@praemium-sdo.de
Telefon: +49 (0)203/ 713 764 0